Schabbatmodus tritt in Kraft am 01.07.2016 um ARO1 – Israel, der Nahe Osten & der Rest der Welt | ARO1 – Israel, the Middle East & the rest of the world

Danke an Renate fuer die Uebersetztung dieses Israel HaYom Artikels.

ISIS Kaempfer Kamal Allam im Sinai neben erbeutetem aegyptischen Schuetzenpanzer

Die deutsche Bild Zeitung: Die IDF ist besorgt wegen eines möglichen groß angelegten Angriffs des Islamischen Staates gegen Israel Der IDF Offizier, der in dem Bericht zitiert wird, sagt, solch ein Angriff könnte die Verwendung von Panzern und Artillerie durch den Islamischen Staat mit einschließen.  Continue reading →

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses Times of Israel Artikels.

 

Der jüdische Staat begeht alljährliches Gedenken an die 6 Millionen von den Nazis Getöteten; der PM und der Präsident sagen, dass für die Überlebenden nicht genügend getan wurde

Premierminister Benjamin Netanyahu nutzte seine Rede am Mittwoch zu Beginn von Israels Holocaust Gedenktag, um sich gegen islamische Extremisten und gegen jene Europäer auszusprechen, die weiterhin Hetze gegen Juden betreiben und die das Existenzrecht des jüdischen Staates in Frage stellen, was, wie er sagte, gleichbedeutend mit Antisemitismus ist.

Prime Minister Benjamin Netanyahu speaks at a ceremony at the Yad Vashem Holocaust Memorial Museum in Jerusalem, as Israel marks the annual Holocaust Remembrance Day on May 4, 2016. (Photo by Hadas Parush/Flash90)  Continue reading →

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses HaModia Artikels.

 

 

 

Am Montag hielten überlebende Opfer des palästinensischen Terrors vor dem Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen (UNHRC) in Genf leidenschaftliche Reden, mit denen sie den UNHRC aufriefen, den palästinensischen Terrorismus zu verurteilen.  Continue reading →

 Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses Arutz 7 Artikels.

Scene of the attack

Anschlagsort

 

Ein türkischer Journalist berichtet, dass die israelischen Opfer von dem Istanbul Bombenattentäter gezielt ausgewählt wurden, indem er ihnen von ihrem Hotel aus folgte und zu ihnen hintrat, bevor er sich in die Luft sprengte.  Continue reading →

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses Artuz 7 Artikels.

 

Der Soldat der einen verwundeten Terroristen erschoss in Handschellen vor dem Gericht…

 

Ein neues Video wurde veröffentlicht im Fall des Soldaten, der einen verwundeten Terroristen am Donnerstag tötete. Auch Zeugen bestätigen die Aussage des Soldaten.

Nach einer Welle von Verurteilungen quer durch das politische Spektrum, die sich gegen den Soldaten richten, der einen verwundeten Terroristen getötet hat, hat ein Zeuge, der am Donnerstag am Ort des Terrorangriffs in Hebron anwesend war, ein wesentliches Element zur Verteidigung beigetragen.  Continue reading →

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses Israel HaYom Artikels. Am Ende des Artikels eine Mail, die ich an den deutschen Botschafter in Tel Aviv schickte.

 vGoetze

Der deutsche Botschafter in Israel, Clemens von Goetze, wiederholt ständig, dass das Jordan Tal ein Teil der “besetzten Territorien” sei, und dass deshalb die dort angebauten Produkte nicht als “Made in Israel” gekennzeichnet werden dürfen • MK Nava Boker (Likud) sagt: Judäa und Samaria sind keine besetzten Gebiete.

Als Folge kürzlich aufgestellter EU-Forderungen* an die Farmer in Jordan Tal, wonach deren Produkte vor dem Export nach Europa als “hergestellt in von der israelischen Regierung besetzten Gebieten” gekennzeichnet werden sollen, hat Deutschland die Forderung nach einer Produktkennzeichnung wiederholt.  Continue reading →

Ulrich Jakov Becker, Rosch Chodesch Adar II, Tekoa

 

Hier mal eins von vielen grafischen Beispielen, wie sehr der als ‘Israelkritik’ verkleidete Judenhass dem Nazi-Antisemitismus (in Richtung Holocausts) aehnlich ist.

Hier z.B. das Motiv der ‘juedischen Fesseln’ unter denen der passive Antisemit so leidet (‘versklavt von den Juden… – zu moralischen Messlatten’), dass er im Enddefekt zum ‘moralischen Schlag’ gegen ‘die Juden’ ausholt…

 

 

Slide1

Continue reading →

Ich finde es immer wieder beeindruckend, wie rational und aufgeklaert sich die israelische Linke gibt, waehrend sie eine schnelle Zweistaatenloesung fordert, da sonst die furchtbare ‘Zweivoelkische’ Einstaatenloesung herkomme und man dann mit all den Arabern zusammen leben muesse, die man doch lieber ganz schnell abspalten sollte, bevor es nicht mehr geht…

Continue reading →

Danke an Renate fuer die Uebsersetzung dieses Times of Israel Artikels.

Arab-Israeli medical doctor, Musa Abu Kush, who was arrested Nov. 20, 2014 before departing to Syria to fight with the Islamic State (photo credit: courtesy of Shin Bet)

Dieser israelische Arzt ist einer der vielen arabischen IS(IS) Anhaenger in Israel

 

40 Israelis haben das Land verlassen, um für den Islamischen Staat zu kämpfen, sagt Bericht; die Terrorgruppe arbeitet unermüdlich daran, in Israel einen Großangriff voranzutreiben

 

Insgesamt sind 34 arabische Israelis angeklagt wegen Verbrechen, die zugunsten des Islamischen Staates verübt wurden, dies teilte eine Fernsehreportage am Donnerstag mit, und fügte ergänzend hinzu, dass die Terrorgruppe in Israel stetig an Beliebtheit zunimmt.  Continue reading →

Danke an Renate fur die Uebersetzung dieses Arutz 7 Artikels.

Ad Kan veröffentlicht ein weiteres, mit versteckter Kamera aufgenommenes Video, das zeigt, wie Ta’ayush sich mit Arabern zum Landdiebstahl verschwört  Continue reading →

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses Ynet-Artikels von Ronen Bergman.

The secret base in Cyprus

(Bis jetzt) Geheime Basis in Zypern

 

Amerikanische und britische Geheimdienste haben bei der Operation Anarchist den geheimen Code von Israels UAV Flotte entschlüsselt, die Black Sparrow Abwehrrakete des Arrow Projektes beobachtet, und es gelang ihnen, das Sicherheitssystem der israelischen Militärsatelliten und F16 Jets zu überwinden.  Continue reading →

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses Ynet-Artikels.

Der Titel dieses Artikels koennte auch sein – ‘Was im Westen niemand hoeren will!’

Abbas meets with families of terrorists in Ramallah.

Der palästinensische Führer ist in seinem Amtssitz Gastgeber für die Familien von 11 Terroristen, er fordert, dass Israel die Leichen der “Märtyrer” für das Begräbnis zurückgibt.

Nur wenige Stunden nach dem Terrorangriff am Damaskus Tor in Jerusalem am Mittwoch, bei dem eine Polizistin ermordet wurde, traf sich der palästinensische Präsident Mahmoud Abbas in Ramallah mit den Familien von Terroristen.  Continue reading →

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses Jerusalem Post Artikels von Caroline Glick.

fatah terror heros

Trauerbotschaften fuer die “Helden” und “heiligen Schaidim” (‘Maertyrer) im Namen der Fatach fuer die beiden Terroristen der Beit Horon Attacke, in der Schlomit Kriegmann S”L ermordert wurde und eine Frau mittelschwer verletzt.

Shlomit Krigman

Schlomit Kriegmann S”L

 

Seit die Palästinenser im vergangenen September mit ihren bis heute andauernden terroristischen Angriffen begonnen haben, werden Killer wie Adais als Einzelkämpfer beschrieben.

 

“Ich bin auf ihn stolz,” sagt der Vater von Dafna Meirs Mörder, als die palästinensischen Medien ihn fragen, was er über seinen kaltblütigen Sohn Murad Adais denkt. Adais hat am Sonntag nachmittag Meir vor ihrem Haus vor ihren Kindern abgeschlachtet. Ob Adais Sr. wirklich glücklich ist, dass sein Sohn ins Gefängnis kommt, ist weniger wichtig, als die Tatsache, dass er sagt, was er zu seinen Leuten sagt. Denn er weiß, dass seine Zuhörer denken, dass sein Sohn ein Held ist. Und so redet er, wie seine Zuhörer es erwarten.  Continue reading →

הדגלים שהותיר המחבל נשאת מלחם בצפון תל אביב ()

Die Fahnen, die Terrorist Milchem vor seinem Anschlag in Tel Aviv anhing

 

Heute wurden Videos des Terroristen Naschat Milchem veroeffentlicht, der drei Israelis ermordete und sieben verletzte, in denen er sich sehr ISIS gibt und auch zum Profil des kriminellen ISIS Anhaengers von Paris passt.

Vor seinem Anschlag hatte er eine improvisierte ISIS Flagge in Tel Aviv aufgehaengt und das Telephone daneben gelassen, mit seinen Videobotschaften.

 

Die ISIS-Fuehrung im ‘islamischen Staat’ hatte offenbar keinen Kontakt zu ihm, sondern er war ein selbsterklaerter ISIS Sympathisant und Terrorist, aber man sollte diese Entwicklung nicht unterschaetzen, vor allem wenn man die muslimischen Sympathisanten und Helfer nach dem Anschlag bedenken und die ‘Schahid-Flagge’, die auf seinem Grab haengt. Nicht wenige Moslems sollen hierher Pilgern, zum ‘ISIS Helden’.  Continue reading →

Vielen Dank an Renate fuer die Uebersetzung dieses Jerusalem Post Artikels von Benjamin Weinthal.

Die Sueddeutsche: Bekannt fuer anti-Israel Ausfaelle…

 

BERLIN – Die Süddeutsche Zeitung (SZ) hat eine Falschbehauptung aufgestellt, als sie meldete, dass zehntausende Israelis wegen der Politik der Netanyahu Regierung nach Deutschland fliehen würden. Dies wurde vom Deutschen Presserat bestätigt.

Die 5-zu-1 Abstimmung des Rates bestätigt die erste Abstimmung gegen die Zeitung. Dies war der jüngste Schritt eines lang andauernden Medienstreits, an dem hoch bezahlte Rechtsanwälte und Presseexperten beteiligt waren.  Continue reading →

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses Arutz 7 Artikels.

NGO Monitor enthüllt, dass ein von der EU finanzierter Geldfonds die linke Organisation unterstützt

 

Die Europäische Union hat der linken Organisation B’Tselem Gelder zur Verfügung gestellt, um den NGO Gesetzentwurf zu bekämpfen, der kürzlich von Israels Regierung gebilligt worden ist, wie EU Monitor enthüllt hat.  Continue reading →

Ulrich J. Becker, 8. Schwat 5776, Tkoa

 

Schon komisch, auf der Arbeit in den Nachrichten von einem Anschlag in deinem Dorf zu lesen, waehrend drei Kinder dort in Krippe, Kindergarten und Schule sind.

Schon komisch,  das eigene Dorf in den Abendnachrichten zu sehen. Die bekannten, kleinen banalen Ecken mit Tatortband abgesichert.

Schon komisch, wenn man eine offizielle Mail bekommt, die entwarnen soll: “Es besteht kein Verdacht auf einen weiteren Terroristen.

 

Heute hat der antisemitische, muslimische Terror auch in meinem Ort, Tkoa, zugeschlagen.

 

Michal Fruman, mit mittelschweren Stichwunden am Hals

 

Continue reading →

Vielen Dank an Renate fuer die Uebersetzung dieses Times of Israel Artikels von Israels Justizministerin Ayelet Shaked

Ayelet Shaked

JERUSALEM — Im Jahr 1914 veröffentlichte Robert Frost sein Gedicht “Mending Wall” mit der Leitlinie: “Gute Zäune schaffen gute Nachbarn.” Das war zur Zeit des ersten Weltkriegs und damals galt als bestes Mittel zur Gewährleistung internationaler Beziehungen und weltweiten Friedens, die Staatsgrenzen unübersehbar und deutlich zu kennzeichnen.  Continue reading →

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses Israel HaYom Artikels von Boaz Bismuth.

 

Die schwere diplomatische Krise zwischen dem Iran und Saudi Arabien hat sich am Montag zu einer regionalen Krise entwickelt. Bahrain und Sudan stellten sich hinter Saudi Arabien und beendeten ihre diplomatischen Beziehungen mit dem Iran. Die Vereinten Arabischen Emirate haben es für das erste dabei belassen, ihren Botschafter aus Teheran zurückzurufen.  Continue reading →

January 4, 2016

Uncategorized

(No comments)

מימין לשמאל למעלה: חאלד אבו בכרה וסאמי חמאיידה. מימין לשמאל למטה: עבדאללה לבד, מוחמד דאוד ועבד אל-רחמן מובאשר ()
Die fuenf Hams-Geiselwaechter Gilad Schalits (von oben rechts): Chaled Abu Bakara, Chamaide, Abdallah Lebed, Mohammed Daud, El Rachman Mubascher
.
Seit der Entfuehrung im Juni 2006 fanden alle fuenf Geiselwaechter Schalits ihren Tot:
.
1) Hamas-Terrorist Sami Chamaide starb in einem israelischen Luftangriff 2008
2) Hamas-Terrorist Abdallah Lebed starb in einem israelischen Luftangriff 2011 zusammen mit seinem Bruder – einem fuehrenden Terroristen in der Hamas
3) und 4) Hamas-Terroristen Chaled Abu Bakara und Mohammed Daud sterben bei einem israelischen Luftangriff 2013 (zwei Jahre nach dem Gilad Schlit Deal) auf einen Terrortunneln, in dem sie sich mit anderen Hamasterroristen aufhielten
5) Hamas-Terrorist El Rachman Mubascher starb vorgestern in einem Terrortunnel der Hamas, der aus ungeklaerten Ursachen einstuerzte.
.

Wichtig zur Abschreckung: Damit lebt keiner der Geiselwaechter mehr. Eine wichtige Botschaft an unsere Feinde: Wer Israelis als Geiseln haelt, muss damit rechnen, dass er nicht sehr alt wird… 

Continue reading →

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses Times of Israel Artikels.

Kommentar Ulrich J. Becker: Im Westen wird die Radikalitaet, der Fanatismus und der Antisemitismus der arabisch-muslimisch ‘palaestinensischen’ Gesellschaft gerne unerwaehnt gelassen. Gut, dass es ab und zu Umfragen gibt, die den abgrundtiefen Hass und die Gewalttaetigkeit dieser ‘armen Palaestinenser’ an den Tag bringen. Sie sind das Spiegelbild der israelischen Gesellschaft. Angesichts einer dermassen massiven Pro-Terrorgesellschaft, fragt es sich inwieweit Begriffe wie ‘unschuldige Zivilisten’ zutreffend sind? Ist ein unbewaffneter Mensch, der in anderer Situation gerne einen Voelkermord gegen dich begehen will, ein ‘Zivilist’?

 

Die Traeume der MEHRHEIT der ‘Palaestinenser…

 

Weniger als die Hälfte der palästinensischen Umfrageteilnehmer in Judäa, Samaria und Gaza unterstützen eine Zwei-Staaten-Lösung; 65% wünschen den Rücktritt von Abbas

 

Zwei Drittel der Palästinenser unterstützen die derzeitige Welle von Messerstecherangriffen gegen Israelis, wobei der selbe Prozentsatz ebenfalls einen größeren bewaffneten Aufstand unterstützt, wie eine am Montag veröffentlichte Meinungsumfrage zeigt. [Anm. Die öffentliche Meinungsumfrage des Palestinian-Center-for-Policy-and-Survey-Research (PSR) wurde in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung in Ramallah vom 10.-12. Dezember 2015 durchgeführt]. [Eine andere Umfrage erhab, dass 89% der Gasaner fuer Raketenterror gegen Israel sind – Sie muessen wirklich grosse Angst vor Israel haben…] Continue reading →

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses JPost Artikels von Caroline B. Glick.

 

 

Im Dezember des Jahres 2015 gilt logisches Schlussfolgern in Amerika als nicht akzeptabel. Wie tief will Amerika noch sinken, bevor es zu Verstand kommt?

 

Am Mittwoch haben zwei Muslime eine Weihnachtsfeier in einem Gemeindezentrum in San Bernardino Kalifornien besucht, wo einer der beiden seinen Arbeitsplatz hatte. Sie trugen kugelsichere Westen und Videokameras, sie brachten Schnellfeuer Gewehre,  Rohrbomben und Pistolen mit. Sie eröffneten das Feuer, töteten 14, und verwundeten 17. Die beiden Mörder, Syed Farook und seine Frau Tashfeen Malik wurden von der Polizei getötet.

 

Gegenüber der Zeitung Daily News sagte Farooks Vater, dass sein Sohn “sehr religiös war. Er kam nach Hause, er ging zum Gebet in die Moschee, er kam wieder nach Hause. Er war ein Muslim.”

 

Farooks Nachbar teilte der Zeitung mit, dass Farook vor etwa zwei Jahren begonnen hatte, seine westliche Kleidung gegen islamische Gewänder auszutauschen und sich einen Bart wachsen zu lassen.

 

Alle diese Fakten führen logischerweise zu der einen Schlussfolgerung, dass Farook und seine Ehefrau Dschihadisten waren, die deshalb getötet haben, um im Namen des Islam zu töten.

 

Aber im Amerika des Jahres 2015 gelten logische Schlussfolgerungen als nicht akzeptabel, und das noch vorsichtig formuliert.  Continue reading →

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses Times of Israel Artikels.

 

In einem Interview mit einer italienischen Zeitung sagt Syed Farook, sein Sohn “unterstützte die Schaffung des Islamischen Staates (ISIS)”

 

Syed Farook, der Vater des San Bernardino Terroristen Syed Rizwan Farook, beschreibt seinen Sohn als besessen von Hass gegen Israel. In einem Interview mit der italienischen Tageszeitung La Stampa sagt Farook, dass er versuchte, seinen Sohn zu trösten, indem er ihm versprach, dass Israel in zwei Jahren nicht mehr existieren würde, weil “China, Russland und Amerika die Juden zurück in die Ukraine bringen würden.”

 

In der Sonntagsausgabe von La Stampa sagt Farook: “Mein Sohn sagte, dass er die Ideen und Pläne von Al Baghdadi ( ISIS Führer Abu Bakr ) teilt, und dass er die Schaffung des Islamischen Staates (ISIS) unterstützt. Er war auch gegen Israel.”

 

“Ich sagte ihm, bleibe ruhig und sei geduldig, weil Israel in zwei Jahren nicht mehr existieren wird. Die Geopolitik verändert sich: Russland, China und Amerika wollen die Juden nicht mehr. Sie werden die Juden zurück in die Ukraine bringen. Was macht es für einen Sinn zu kämpfen? Wir haben das bereits getan, und wir haben verloren. Israel wird nicht mit Waffen besiegt, sondern mit Politik. Aber er hat mir nicht zugehört, er war besessen”, erklärt Farook dem US Korrespondenten Paolo Mastrolilli.

 

Farooks Sohn hat eine Schießerei mit Massenmord ausgeführt, bei der er 14 Menschen in San Bernardino ermordete. Der Vater wurde in Corona, Kalifornien, interviewt, wo er bei seinem ältesten Sohn, Syed Raheel Farook, einem US Marine Veteran, lebt. Farook Senior wurde in Pakistan geboren und wanderte 1973 in die Vereinigten Staaten ein. Die Familie wurde von vielen als sehr integriert in die amerikanische Gesellschaft beschrieben, sogar als die Verkörperung des amerikanischen Traums.

 

Farook sagt gegenüber La Stampa wie er, sobald er in die Vereinigten Staaten kam, einen Abschluss als Ingenieur machte und zu arbeiten begann, um seinen Kindern “eine Ausbildung und die Möglichkeit, im Leben Erfolg zu haben” zu garantieren. Anderen Berichte zufolge, trennte sich Farook von seiner Ehefraz Rafia, ebenfalls in Pakistan geboren, die 2006 auf Scheidung klagte und sagte, ihr Ehemann sei gewalttätig, ein Alkoholiker und habe sie und die Kinder geschlagen.

 

In dem La Stampa Interview, bestreitet Farook die Anschuldigungen und sagt: “Rizwans Mutter ist sehr religiös, wie auch er (Anm. der Sohn) es war, und sie haben sich gegen mich verbündet. Einmal hatten wir eine Auseinandersetzung wegen der historischen Gestalt Jesus. Mein Sohn nannte mich einen gottlosen Menschen, und er entschied, dass meine Ehe mit meiner Ehefrau enden müssen. Sie zerstörten die Familie.”

 

Farook erklärte, er sei vollkommen verzweifelt und könne nicht glauben, was sein Sohn getan haben soll. Seine Töchter, Rizwans Schwestern sagten der Zeitung The New York Times, dass sie keine Warnzeichen gesehen hätten.

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses Ynet-Artikels.

 

Die israelische Luftwaffe (IAF) hielt eine einwöchige Übung ab. Hochrangiger israelischer Offizier: Wir beschießen keine russischen Flugzeuge.

 

Nach dem Ende einer umfangreichen Übung der israelischen Luftwaffe (IAF), bei der es im Ernstfall um tausende von Angriffen innerhalb weniger Stunden gegangen wäre, sagte ein hochrangiger Offizier der IAF am Donnerstag, dass es eine sehr enge Zusammenarbeit mit der russischen Luftwaffe gegeben habe.  Der Offizier fügte hinzu, dass so von vornherein ausgeschlossen wurde, dass ein israelisches Flugzeug durch ein russisches Flugzeug abschießen oder umgekehrt die IAF ein russisches Flugzeug abschießen könnte.  Continue reading →

terror victims october-november 2015

Die letzten Opfer der muslimischen Terrorwelle Oktober/November 2015…

 

Der Presse ist es etwas entgangen, aber die momentane Terrorwelle hat ab sofort eine neue Stufe erreicht: Die ansonsten recht verfeindeten PA/Fatach (Abbas) und die HAMAS werben jetzt gemeinsam fuer den antijuedischen Terror und rufen als “Einheitsfront” zum Kampf auf.
Machmud Abbas veranlasste, dass ab heute im pal. Fernsehen alle Terroristen nicht mehr nur “Schahid” (im heiligen Krieg Gefallene) geannent werden, sondern ab sofort “Schadhid der nationalen Einheit [zwischen Hamas und Fatach/PA]”.

Das kann man auch in dem neusten Terrorvideo bewundern, wo Hamas Ikone Scheich Jassin mit PA Ikone Arafat zusammen als heroischer Hintergrund fuer den Terror dienen…

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses Times of Israel Artikels.

Inside the Bataclan concert hall

Beinahe drei Stunden vergingen, bevor die Polizei das Musiktheater betrat; dies dauerte zu lange, stellt ein Experte für Terrorabwehr fest

 

Es dauerte Freitagnacht 160 Minuten — beinahe drei Stunden — bis die französische Polizei das Le Bataclan Theater in Paris betrat, wobei die Terroristen bereit lange zuvor begonnen hatten, die Konzertbesucher im Saal abzuschlachten.  Continue reading →

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses Arutz 7 Artikels von Mordechai Kedar.

 

Der Hisbollah ist es bislang nicht gelungen, eine Umzingelung ihrer Stützpunkte mitsamt deren zehntausenden Raketen durch den ISIS zu verhindern.

Die Situation der syrischen Regierung hatte sich im Mai 2013 zum besseren gewendet, nachdem die Hisbollah mit voller Kraft in den Konflikt eingegriffen hatte, um die Stadt Al-Qusayr zu erobern, die zwischen dem Jussieh Grenzübergang, der den nordöstlichen Libanon von Syrien trennt, und der syrischen Stadt Homs liegt.

Al-Qusayr war für die Hisbollah von großer Bedeutung, weil sie sich an der Straße befindet, die vom nördlichen Libanon weit in das syrische Gebiet hineinführt und weil diese Straße genutzt wird, um eine große Menge an Waffen, Munition, Kommunikationsmaterial und Geld für die Rebellen zu schmuggeln, das vom Hafen Tripoli und von den Sunniten im nördlichen Libanon stammt.

Der syrischen Armee war es nicht gelungen, al-Qusayr zu erobern, daher entschied das Kommando der Iranischen Revolutionären Garden die Hisbollah einzuschalten, um die Stadt von den Anti-Assad Rebellen zu befreien, die von der Freien Syrischen Armee und Jabhat al-Nusra angeführt wurden.  Continue reading →

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses Arutz 7 Artikels.

 

Was haette uns die Weltpresse angetan, fuer so eine Verhaftung…

 

Neueste Meldungen:

Die Vereinten Nationen rufen Frankreich auf, sich in ZURÜCKHALTUNG ZU ÜBEN.

Die Zahl der Todesfälle auf der Seite von ISIS ist viel höher als die Zahl der Franzosen, die gestorben sind.

Die UN hält eine Sondersitzung ab und ruft zu SANKTIONEN gegen Frankreich auf wegen dessen unverhältnismäßiger Reaktion und der Eskalation der Gewalt. ISIS hat niemals Flugzeuge oder Bomben verwendet! Das darf nicht übersehen werden. Die Welt beobachtet die Situation genau.  Continue reading →

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses Arutz 7 Artikels von Jack Engelhard.

 

 

So, jetzt beteiligen sich 13 Jahre alte palästinensische Araber, “Teenager”, bei dem Messergemetzel gegen Israelis. Das hat die Entwicklung der vergangenen Wochen gezeigt.

Ein Messerstecher Angriff nach dem anderen erfolgt durch die Hände dieser Kinder, einige sind tatsächlich 11 Jahre alt, einige 12, aber 13 Jahre ist wohl das allgemein geltende Alter für die Zeremonie des Erwachsenenwerdens.  Continue reading →

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses Israel HaYom Artikels von Dror Eydar.

Inside the Bataclan concert hall

Das Blut auf den Straßen von Paris ist noch nicht getrocknet, und die Menschen, die Entschuldigungen für jeden terroristischen Anschlag in Israel finden, sind bereits unterwegs, um Israel zu beschuldigen, in der Hoffnung, dass Frankreich und der Rest Europas sich dies zum Vorbild nehmen. [Siehe gerade die antisemitische schwedische Aussenministerin]

Wir trauern wegen der Angriffe in Frankreich ohne Wenn und Aber. Sie sind schmerzlich und bringen uns zum Weinen. Zusätzlich zu diesem Schmerz trauern wir wegen des Terrorangriffs  hier im Land Israel, der am Freitag einen Vater und einen Sohn getötet hat. Die Bewohner Hebrons Yaakov und Netanel Litman, die auf ihrem Weg zu einer Feier waren, zu Ehren ihrer Tochter und Schwester, die in dieser Woche heiraten sollte. Und ja, es gibt eine klare Verbindung zwischen diesen beiden Ereignissen. Jeder, der das nicht sieht, bringt die freie Gesellschaft in Gefahr und wird schließlich einen schrecklichen Krieg auf uns bringen.

 

Continue reading →

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses Times of Israel Artikels.

Kommentar Ulrich J. Becker:

Ich fahre ab und zu mal mit meiner Familie nach Otniel, wo es diesen Freitag nachmittag der toetliche muslimische Anschlag stattfand.

Fuer alle, die immer noch glauben dieser Terrorkrieg sei gegen ein paar muslimische Terroristen und die muslimische Mehrheit sind gesetzestreue, liebe Menschen, sollte dieses Detail sich ganz genau ueberlegen:

Zwei Juden werden von muslimischen Terroristen mit Kugeln getroffen – einer sofort tot, nachdem die Terroristen per Kopfschuss aus naechster Naehe sich seines Todes versicherten, der andere ist schwer verletzt und viele weitere im Auto sind leicht verletzt und bleiben nur am Leben, weil die Kalaschnikows des Terroristen eine Ladehemmung hat.

Ein Krankenwagen des roten Halbmonds (Ja, gehoert zum roten Kreuz, dass schon mal versuchte, dn roten Davidstern herauszuekeln) faehrt zufaellig vorbei, sieht das es sich um Verletzte eines Terroranschlag handelt – Juden -, und verweigert jede medizinische oder andere Hilfeleistung indem er zuegig weiter faehrt – und wird damit sehr eindrucksvoll Teil des Anschlags. Die jetztige Terrorwelle zeigt immer oefter, dass es sich nicht um ein paar radikale Terroristen handelt, sondern um eine radikale, antisemitische Gesellschaft, die wortlos zu Gemeinschaftsanschlaegen uebergehen kann…

BBn1sRJ

 

Ein israelischer Teenager, der bei dem tödlichen Terroranschlag am Freitagnachmittag in Judäa verwundet wurde, teilte dem telefonischen Rettungsdienst mit, dass eine Ambulanz des Roten Halbmond an ihm, seinem toten Vater und den verwundeten Verwandten vorbeigefahren sei, obwohl die Ambulanz sie gesehen hatte.  Continue reading →

Danke an Renate fuer die Uebersetztung dieses Israel HaYom Artikels von Smadar Bat Adam.

Wieder einmal ist es soweit, Aufrufe zur Zerstörung Israels und zur Vernichtung der Juden ertönen in der Welt. Wir werden mit Schweinen verglichen, und man sagt uns, betretet mit euren “dreckigen Füßen” nicht den Tempelberg. Verleumdungen wie die Ritualmordlüge werden im Internet rasend schnell verbreitet. Die geschichtliche Vergangenheit wird zu einer Version umgeschrieben, in der Israel das Existenzrecht abgesprochen wird. Die westliche Welt hält ihre Augen und Ohren fest geschlossen. Und die internationalen Medien haben eine aktive Rolle bei der Verdrehung der Wahrheit, indem sie Lügen über uns verbreiten.  Continue reading →

ISIS Palestine 19.10.2015

 

IS(IS) schaltet sich in die ‘palaestinensische’, muslimische Terrorwelle in Israel ein:

Ein neues IS(IS) Video, das heute (18.10.2015) veroeffentlicht wurde, zeigt u.a. einen ‘palaestinensischen’ IS(IS) Terroristen (ehemals aus Gasa), der seine “Glaubensbrueder” in Jerusalem fuer ihre Tapferkeit lobt, sie zu mehr Terrorangriffen (“Dschihad”) aufruft und ihnen versichert, dass der ‘Endsieg’ nahe ist und IS(IS) bald zu ihnen, den “Pionieren in Jerusalem” dazustossen wird:  Continue reading →

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses Aurtz 7 Artikels.

 

Ein jüdischer Flüchtling aus dem Jemen, der erst vor ein paar Tagen in Israel eingetroffen ist, berichtet, dass die Regierung des Jemen kürzlich eine unheilverkündende Proklamation an alle Juden im Land erlassen hat: “Entweder ihr verlasst den Jemen oder ihr konvertiert zum Islam.”  Continue reading →

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses Ynet-Artikels.

Sie feiern ihr Blutbad…

 

Op-ed: Die Behauptungen, dass die Gewalt beendet wird, wenn man den Palästinensern Hoffnungen macht, ist eine Illusion, schreibt Ben-Dror Yemini. Denn immer dann, wenn Frieden auf der Agenda steht, ist alles, was Israel im Gegenzug erhält, noch mehr Terror.

 

Es gibt da eine Denkweise, die unter der Illusion steht, dass wir den palästinensischen Arabern nur hoffnungsvolle Aussichten am politischen Horizont garantieren müssten, und dann hätten wir keine Gewalt, keinen Aufstand und vielleicht, keine weitere Intifada.  Continue reading →

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses Israel HaYom Artikels.

bar associations

Die Anwaltskammer der palästinensischen Araber — die ihre Finanzierung zum größten Teil von den Vereinten Nationen und von der Europäischen Union erhält — wird einen juristischen Ehrentitel an Muhannad Halabi verleihen, den Terroristen, der in der vergangenen Woche zwei Israelis in Jerusalems Altstadt ermordet hat.  Continue reading →

 (צילום: מוחמד שינאווי )

Der muslimische Aufstand weitet sich auf Nordisrael aus – israelischer Polizeioffizier: “Wir sind an der Grenze unserer Belastbarkeit”

 

Die Moslems in ganz Israel ‘riechen’ die scheinbare Schwaeche (auch wegen unser ‘politisch Korrekten’ und ‘Samthandschuhe’ Vorgehensweise um unsere ‘Freunde’ in USA und EU nicht zu groesseren, antiisraelischen Hasstiraden Anlaesse zu geben) des juedischen Staates und testen den Aufstand – von Jerusalem, Judaea und Samaria bis nach Zentralisrael und gerade auch im Norden (dort drohen israelische Moslems jetzt oeffentlich mit einem bewaffneten Aufstand). Im Sueden facht Hamas die Eskalation auch weiter an, bis jetzt mit etlichen Toten am Grenzzaun. Es fehlt nur noch der Gasaraketenkrieg (Update: Wenige Minuten nach diesem Post flogen bereits wieder Raketen im Sueden), der beduinische Aufstand und Aktionen von Seiten der Hisb’Allah im Norden, die sich bis jetzt schon rhetorisch warmlaeuft (“Israel wird verschwinden”), um das antisemitische, buergerkriegsaehnliche Terrorszenario komplett zu machen…

Danke an Renate fuer die Uebersetzung dieses Israel HaYom Artikels von Boaz Bismuth.

Adele Bennett versuchte vergelich mit einem Messer, dass noch in ihr steckte von etlichen muslimischen Passanten Hilfe zu bekommen. Sie lachten sie aus, schlugen sie, bespuckten sie und sogar ein kleiner junge sagte ihr, sie solle sterben. Einmal mehr zeigt sich, dass es nicht um einzelne Terroristen geht, sondern die arabisch-muslimische Gesellschaft mehrheitlich abgrundtief genozidal und antisemitisch ist.

 

Netanjahu kuesst das von der Messerattacke verletzte Kind der Familie Bennett 

 

Adele Bennetts Bericht über die arabische Messerattacke in Jerusalem, bei der sie selbst schwer verwundet wurde und bei der ihr Ehemann getötet wurde, ist ernüchternd und niederschlagend. Die Reaktion der arabischen Zuschauer war widerlich. So sollte es in Israels befreiter und wiedervereinter Hauptstadt Jerusalem nicht zugehen.  Der Weg zur Westmauer an Sukkot sollte für Juden kein riskantes Unternehmen sein.  Continue reading →

October 7, 2015

Uncategorized

(No comments)

In this file photo, members of Hamas display their military skills during a  commemoration of the group in Gaza City. An Egyptian court declared Hamas a "terrorist organization" on Saturday.

Ich hatte heute auf Facebook geschrieben:

“Ich denke, der Hamas juckt es in den Fingern einen kleinen Raketenkrieg draufzupacken.”

Gerade berichtet:

Der israelische Armeegeheimdienst teilt meine Befuerchtung von einem neuem Raketenkrieg aus Gasa:
Wahrscheinlich sehen sie Zeichen der Vorbereitungen in Gasa. Aber man muss kein Geh
eimdienst sein, um das zu verstehen, nur ein bisschen den Kopf von Antisemiten kennen. Was gerade abgeht, ist ein Fest fuer sie und ihre Begeisterung mitzumachen ist kaum zu bremsen, auch wenn es Selbstmord ist.

 

Auch ein Zeichen, dass sie sich auf einen Gasakrieg vorbereiten, ist ein neuer Hamaskriegssong (machen sie gerne bei groesseren Terrorfeldzuegen) auf Hebraeisch (Als Melodie wurde ein israelischer Hit benutzt)

“Wir sind die Soldaten Gottes und wurden geschickt um die Zionisten zu vernichten…”